BSAG Inside

Straßenbahn-Konzert: Bremen Zwei lädt ein – Wir verlosen Tickets

Von in BSAG Inside

Wer regelmäßig Straßenbahn fährt, weiß: Unterwegs kann man einiges erleben. Das, was aber am Dienstag, 16. Oktober, passiert, gab es so noch nie. Musikerinnen und Musiker der Bremer Philharmoniker geben ein Straßenbahn-Konzert. Der Innenraum der Bremen-Zwei-Straßenbahn verwandelt sich also in einen Konzertsaal der etwas anderen Art.

»Vergangenes Jahr haben wir unser Kulturprogramm mit Bremen Zwei völlig neu aufgesetzt«, erklärt Lisa Börgerding, Marketing-Chefin bei Radio Bremen. Die neue Welle solle durch Offenheit auf sich aufmerksam machen und in alle Winkel des Landes Bremen dringen. »Da ist es schon mal gut, dass man uns mit unserer Bremen-Zwei-Straßenbahn auch überall sieht.«

Straßenbahn-Konzert mit 20er-Jahre-Musik

Und eben jene Straßenbahn in knalligem Lila soll jetzt der Veranstaltungsort einer ganz besonderen Höreraktion werden. Am Dienstag, 16. Oktober, startet sie um 20 Uhr an der Wendeschleife am Bürgerpark hinter der Stadthalle – und hat ganz spezielle Fahrgäste an Bord. Hörerinnen und Hörer, die ihre Konzert-Fahrkarte bei Bremen Zwei gewonnen haben, gehen sozusagen auf Tuchfühlung mit den Bremer Philharmonikern.

Die Philharmoniker lassen sich nämlich auf das ungewöhnliche Experiment ein. Unterwegs spielen die Musikerinnen und Musiker des Ensembles live – einmal als Swing-Band und einmal als Streichquartett. Im Repertoire haben sie die Musik der 20er-Jahre. Songs wie »Puttin‘ on the Ritz« (Irving Berlin) und »Nur nicht aus Liebe weinen« (Theo Mackeben) stehen schon auf dem Programm.

Ungewöhnliche Aktionenen erfordern Vorbereitung

Wer jetzt glaubt, die Musikerinnen und Musiker könnten sich einfach hinsetzen und loslegen, liegt falsch. Bereits im Vorfeld haben sie im »Straßenbahn-Konzertsaal« Probe gesessen. Ein Cello braucht nämlich ganz schön viel Platz, ein Trompeter kann nicht mit dem Rücken zur Fahrtrichtung sitzen, weil er sich bei einer Vollbremsung das eigene Instrument ins Gesicht schlagen würde und Notenständer dürfen auch nicht einfach im Weg stehen.

Denn natürlich steht auch bei einem Straßenbahn-Konzert die Sicherheit der Musiker und Fahrgäste an erster Stelle. Außerdem sollen die Instrumente akustisch mit Mikrofonen verstärkt werden, damit man sie auch im ganzen Fahrzeug gut hören kann. Das Gerumpel der Straßenbahn ist zwar durchaus gewollt. »Aber wir versuchen natürlich trotzdem, ein hohes Maß an Akustik herzustellen«, erklärt Lisa Börgerding.

Konzert mit Straßenbahnrumpeln

Sie geht davon aus, dass sich die Atmosphäre beim Event deutlich von einem konventionellen Konzert unterscheidet. »Gezwungene Stille wird es schon allein wegen der Fahrgeräusche nicht geben«, sagt sie lachend. Stattdessen können die Zuhörerinnen und Zuhörer hautnah an die Musiker heran.

»Deshalb ist die Veranstaltung auch etwas für die Menschen, die vielleicht nicht zwangsläufig auf ein klassisches Konzert gehen würden«, sagt Lisa Börgerding. Sie freut sich, dass Christian Kötter-Lixfeld, Intendant der Bremer Philharmoniker, sofort am Konzert in ungewöhnlicher Location interessiert war. Denn auch für das Bremer Orchester ist das Straßenbahn-Konzert eine echte Premiere.

Los geht das Event am Dienstag, 16. Oktober, bereits ab 19.15 Uhr mit einem Begrüßungsgetränk im Maritim-Hotel. Um 20 Uhr startet die Straßenbahn an der Wendeschleife Bürgerpark und kehrt zwischen 21.30 und 22 Uhr auch dorthin zurück.

Wir verlosen 5×2 Karten

Karten gibt es nur zu gewinnen – entweder im Programm von Bremen Zwei oder hier bei uns. Wir verlosen fünf mal zwei Karten für das Straßenbahn-Konzert am 16. Oktober, ab 19.15 Uhr.

Teilnahmebedingungen:

Schreiben Sie uns einfach eine Mail mit dem Betreff »Straßenbahn-Konzert« und Ihrem Namen an blog@bsag.de. Einsendeschluss ist Freitag, 12. Oktober 2018, 15 Uhr.

Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Die Teilnahme erfolgt ausschließlich per E-Mail. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeitende der Bremer Straßenbahn AG sowie deren Angehörige sind nicht teilnahmeberechtigt. Die Namen der Gewinnerinnen und Gewinner geben wir an Radio Bremen weiter. Die Daten der Teilnehmenden werden ansonsten nur zum Zwecke der Verlosung gespeichert, nicht an Dritte weitergegeben und nach Ende der Aktion gelöscht.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

20 − 19 =